Errichtung eines Näh-Ausbildungszentrums und einer Bibliothek

2018 war der Start für ein grösseres Projekt. Wir haben beschlossen ein Näh-Ausbildungszentrum und eine Bibliothek zu bauen. Nach den ersten Abklärungen vor Ort bekammen wir ein separates Grundstück zur Verfügung gestellt und wir haben dafür zwei Gebäude darauf geplant. Eins soll ein Ausbildungszentrum für Näherinnnen werden. In der Region hat die Näherei noch Tradition und wir wollen dadurch für Mädchen und junge Frauen eine Möglichkeit zu schaffen, eine Ausbildung zu bekommen und dann die Möglichkeit zu haben sich mit der Näherei ernähren zu können. Das zweite Gebäude, die Bibliothek, soll eine Art Begegnungstätte werden, in der die Leute vor Ort die Möglichkeit haben Bücher zu lesen oder auszuleihen.

 Projekt Ausbildungszentrum

 Für die beiden Gebäude und die Bauarbeiten haben wir Material in Deutschland und der Schweiz gesammelt, u.a. machanische Nähmaschinen, einen Betonmischer, Schaufeln, Schubkarren, einen Anhänger. Dies ermöglicht es uns Geld einzusparen, da wir diese Werkzeuge nicht vor Ort teuer mieten müssen. Alles wurde in einen Container geladen und auf die lange Reise nach Kamerun geschickt. Leider wurde der Container im Hafen in Kamerun länger als geplant festgehalten, was uns auch viel Lagergebühren gekostet hat (Geld, das wir eigentlich für die Gebäude geplant hatten). Aber schlussendlich ist der Contaier wohlbehalten am Bestimmungsort angekommen. Die lange Liegezeit brachte uns auch in unserem Terminplan einen Strich durch die Rechnung, inzwischen hatte die Regenzeit angefangen und der Bau musste ruhen.

 Da sich die beiden neuen Gebäude im freien Gelände ohne Infrastruktur befinden, brauchen wir auch Wasser und deshalb hat der Verein die Bohrung eines Brunnens in Angriff nehmen. Dieser wurde auch gleich nach Fertigstellung von der Bevölkerung aus den umliegenden Dorfern sehr geschätzt, da sie nicht mehr so lange Wege auf sich nehmen mussten um Wasser zu holen.

Leider wurde unzwischen versuch den Motor des Brunnens zu entwenden (ohne Erfolg), doch wurde der Brunnen dabei so zerstört, dass er nicht mehr zu retten ist und wir einen neuen Brunnen bohren müssen. Das kostet uns jetzt auch wieder Geld, das ursprünglich für die Fertigstellung der Gebäude vorgesehen war. .

Das Nähzentrumm ist jetzt fast fertiggestellt und wir hoffen demnächst Eröffnung feiern zu können. Die Fertigstellung der Bibliothek mussten wir erst mal sistieren, bis wir wieder die finanziellen Mittel haben.

Trotz der Rückschläge, die wir in unserem Projekt erlitten haben, sind wir zuversichtlich unser Vorhaben noch fertigzustellen. Ohne unsere Kontakte vor Ort wären wir noch nicht so weit und wir dürfen auch immer wieder das Wohlwollen der bevölkerung erfahren. Für uns ist es jetzt notwendig in Deutschland wieder auf Werbetour zu gehen, um weitere finanzielle Mittel zu beschaffen. 


 

Building of a school toilet

In 2017 we financed the construction of a school toilet house and organized all the construction activities on site. It offers separate areas for the girls and the boys with 3 closed cabins each. There was no toilet for the children who need some privacy in school. We employed local dynamic but jobless young population and expert for the building works and paid fare prices. We decided to not bring finished solution from Europe to give a job opportunity to local unemployed people. Thereby we could help both, the jobless people who will used the earned money for the family needs and the children who have a hygienic facility where to go in school.


 

Furniture for classrooms

In 2014 we equipped 3 classrooms with furniture: 177 chairs, 154 tables and 7 chalkboards was donated by a Munich school. Our team collected the furniture, coordinated the transport of 40 freight container and conducted the handover to the Cameroonian school. Beside the school furniture we provided almost 350 pupils with school bags filled with pencils, rules, eraser...


 

Sewing school bags

In the context of a workshop 30 colleagues together with Amina sewed 51 wonderful school bag for pupils in Cameroon. It took four hours in total and was a great combination of hard work and fun. Everybody was immediately engaged to support pupils who can’t buy school bags at all. On the next possible occasion these bags will be personally handed over to the kids. 

 


 

Birth certificate

2015 and 2016 Wokka provided birth certificates to 175 children. We are familiar with the complex document issuing process - so we have a highly coordinated system and transparent cost breakdown. A local lawyer how speaks several languages spoken in this region, takes care of all required steps, for example The Court of Justice, Hospital, Mayor... Several events in German companies and schools helped collecting donations dedicated to this activity.

We herewith contributed to give to children the chance to attend secondary education.


 

Repairs of school roofs

2014 we repaired a school roof. Most of the building are made out of non-durable material and need to be repaired frequently until money is available to build a resistant school roofs.


 

wokka en 150