Neubau eines Schul-Toilettenhauses

2017 haben wir den Neubau eines Schul-Toilettenhauses finanziert und vor Ort geleitet. Es bietet getrennte Bereiche für Mädchen und Jungen mit jeweils 3 geschlossenen Kabinen. Bis dahin gab es in der Schule überhaupt keine Toiletten. Wir haben den Bau vor Ort koordiniert und überwacht. Den Arbeitern wurde ein fairer Stundenlohn bezahlt. Die Bauarbeiter waren qualifizierte junge und dynamische Männer die arbeitslos sind. Wir haben uns bewusst entschlossen den Bau vor Ort komplett durchzuführen und keine fertigen Lösungen aus Europa zu installieren. So konnten wir zwei Seiten helfen, sowohl den Arbeitern, die mit dem verdienten Geld z.B. wieder die Schule für ihre Kinder bezahlen konnten und den Kindern, die jetzt akzeptable hygienische Verhältnisse bei den Toiletten haben.


 

 Nähen von Schultaschen

Im Rahmen eines Workshops haben 30 Kollegen und Kolleginnen zusammen mit Amina mit viel Fleiß und Spaß in vier Stunden 51 wunderschöne Schultaschen für kamerunische Schulkinder genäht. Alle waren schnell von der Idee begeistert, Kindern, die sich keine Schultasche leisten könnten, zu unterstützen. Die Taschen werden bei nächster Gelegenheit persönlich in Kamerun übergeben.

 


 

Geburtsurkunden

2015 und 2016 konnte insgesamt 175 Kindern eine Geburtsurkunde ausgestellt werden. Weil wir den Ausstellungsprozess kennen, wissen wir auch, wie sich die Kosten zusammensetzen. Bei mehreren Veranstaltungen in deutschen Unternehmen und Schulen wurden für diesen Zweck Spendengelder gesammelt. Die Prozedur ist zeitaufwendig, da der Antrag über viele Stationen sowie, Gerichtsamt, Krankenhäuser, und am Schluss Standesamt laufen muss. Einen Anwalt, der die ethnische Sprache spricht, kümmert sich vor Ort um die entsprechenden Gerichtsverhandlungen.

So konnten wir mithelfen, dass die Kinder die Chance haben eine weiterbildende Schule zu besuchen.


 

Möbel für das Schulhaus

2014 konnten wir drei Klassenräume einer Schule mit Möbeln ausstatten: 177 Stühle, 154 Tische und 7 Tafeln wurden von einer Münchner Schule gespendet. Unser Team hat die Möbel abgeholt, den Transport im 40-Fuß-Frachtcontainer koordiniert und die Übergabe an die kamerunische Schule selbst durchgeführt. Neben der Schulmöbeln wurden direkt vor Ort mehr als 300 Schultaschen –und Ranzen an die Schüler gespendet. Die Schulranzen waren mit Schreibblöcke und gefüllte Federmäppchen ausgerüstet.


 

Erneuerung des Schulhausdachs

2014 konnten wir die provisorische Reparatur eines Schulhausdachs finanzieren und vor Ort koordinieren.


 

wokka de 150